Archiv Schuljahr 2017/2018 Projekte

Besuch der 4. Klassen im BIZ Leibnitz



 

 Die 4. Klassen unserer Schule besuchten gleich in der ersten Schulwoche das Berufsinfozentrum (BIZ). Seit dem Sommer befindet es sich im neuen Gebäude im Kindermannzentrum. Der Vortag war sehr ansprechend und informativ. Unsere Schülerinnen und Schüler wissen nun, wo sie Informationen über weiterführende Schulen, Berufslaufbahn oder Bewerbung bekommen.  Jederzeit ist eine Terminvereinbarung mit den Jugendberaterinnen möglich.

 

Schülerinnen und Schüler, die bereits das letzte Jahr ihrer Schulpflicht erfüllen, können sich als „Lehrstellen suchend“ vormerken lassen. Wir hoffen, dass die Schülerinnen und Schüler diese tollen Angebote in Anspruch nehmen werden.

 

Schüler vor dem AMS Leibnitz Schüler beim Vortrag im AMS Vortragender Herr Kleindienst im AMS

Schulfußballturnier



Am Dienstag in der letzten Schulwoche fand unser Schulfußfußballturnier am alten Sportplatz statt. Heuer organisierte Dipl. Päd. Joachim Hanschekowitsch ein Klassenfußballturnier. Dadurch waren in jeder Klasse mehr Schülerinnen und Schüler beteiligt.
Gruppensieger der 1. und 2. Klassen war die 2.a Klasse. Sieger der Großen wurde die 4.b Klasse.

 

Herzliche Gratulation!


Vielen Dank an alle HelferInnen und LehrerInnen!

Workshop "Liebe, Sexualität und Zärtlichkeit"



Am Freitag, den 22. 6. 2018 fand in unserer Schule ein Workshop mit dem Titel „Liebe, Sexualität und Zärtlichkeit“ statt. Für die Mädchen kamen drei Referentinnen von der Organisation Mafalda und für die Burschen drei Herren vom Verein für Männer- und Geschlechterfragen, Fachabteilung Burschenarbeit. 

Der Workshop ist bei den Schülerinnen und Schülern sehr gut angekommen.  Sie arbeiteten unter anderem zu folgenden Themen:
Was passiert in meinem Körper?
Meine Gefühle sind wichtig!
Über meinen Körper bestimme nur ich!
Verhüten – aber wie?

Außerdem durften die Schülerinnen und Schüler Fragen stellen und ihre Sorgen und Bedenken zum Thema Sexualität zum Ausdruck bringen.

Die Rückmeldungen zu diesem Workshop waren durchwegs positiv und unsere Schülerinnen und Schüler wurden von den ReferentInnen sehr gelobt. Unsere Jugendlichen waren sehr interessiert, diszipliniert und haben sich sehr ernsthaft und reif mit den jeweiligen Themen beschäftigt.

Die 1b und 2c am Red Bull Ring in Spielberg



Durch die Teilnahme am Projekt run2sun haben die Schülerinnen und Schüler der 1b und 2c Klasse Freikarten für den „Großen Preis von Österreich“ am Red Bull Ring in Spielberg gewonnen und durften am 29.06.2018 die Formel 1 hautnah erleben. Es war für alle ein spektakuläres Erlebnis und die Mädchen und Buben, sowie die Lehrerinnen werden diesen Tag nie vergessen.

 

RennstreckeKinderFormel 1 Auto

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

RennstreckeKinder auf der Tribüne

 

1b Klasse

 

 

 

Lesen ist cool!- Besuch der 1b beim Verlag Keiper in Graz



In den letzten Jahren hat sich unsere Schule als primäres Ziel die Entwicklung und Verbesserung der Lesekompetenz gesetzt, vor allem soll die Lesemotivation gefördert werden, um Leseschwierigkeiten effektiv beikommen zu können. 

Aus diesem Grund besuchte die 1b Klasse mit ihren Lehrerinnen Aikaterini Chalkia und Nora Wastl am 21. Juni 2018 das Verlagshaus Edition Keiper in Graz.

Unsere Gastgeber Anita Keiper und Robert Fimbinger sowie die Autoren Monika Schönbacher-Frischenschlager und Ewald Gynes  begrüßten uns herzlich unter dem Motto  "Lesen ist cool" und sie bereiteten ein dreistündiges Programm mit interaktiven Leseaktivitäten vor. Verwöhnt wurden wir mit einem Buffet voller Köstlichkeiten. Am Ende des Tages gab es sogar eine Überraschung: die Kinder durften sich ein Buch nach ihrem Geschmack aussuchen und kostenlos mit nach Hause nehmen. Auch eine Urkunde erhielten die kleinen Leseratten.

Alle Beteiligten nahmen aktiv und enthusiastisch am Programm teil. Für die Bemühungen, das rege Interesse und das disziplinierte Verhalten gewann die ganze Klasse den Titel "Weltklasse". 

Im Namen der 1b und der Schule bedanken wir uns bei den Mitarbeitern des Verlags Keiper und hoffen, den Verlag auch in Zukunft wieder besuchen zu dürfen.

 

 

KinderKinderSchülerSchülerInnen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CRE8 in Graz  



 

Am Samstag, dem 23.06.2018, trat unsere Schulband im Rahmen der 800-Jahr-Feier der Diözese Graz-Seckau in unserer Landeshauptstadt auf. Die Schülerinnen und Schüler konnten mit ihrer Musik und ihren selbstverfassten Poetry Slams das Publikum, unter dem auch zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule zu finden waren, begeistern.

Kinder Publikum Band Kinder und Lehrer

 

Besuch des Konzentrationslagers Mauthausen



Am 20.06.2018 besuchten die vierten Klassen das Konzentrationslager Mauthausen. Ausgestattet mit Handy und Mauthausen-App erkundeten die Schülerinnen und Schüler die Gedenkstätte. Eine Schülerin berichtet:

„Als wir in Mauthausen angekommen sind, war ich geschockt, weil das KZ-Lager wie ein Gefängnis aussieht. Ich wurde sehr nachdenklich. Als ich die Namen der vielen Toten und Gräber sah, wurde mir schlecht. Vor allem das Aussehen der Insassen hat mich zum Nachdenken gebracht. Sie hatten fast nichts zu essen und mussten schwer arbeiten. Das Schlimmste für mich war es die Gaskammer und das Krematorium zu sehen. Ich stellte mir die Frage: Wozu das Ganze? Jetzt können wir nichts mehr daran ändern aber ich hoffe, dass wir so etwas nie mehr erleben müssen.“

 

Verfasserin: Lena Zanner, 4a

 

Kinder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projektwoche der 1a in Pöllau



Am Mittwoch, dem 23.5.2018, fuhren wir um 8 Uhr los und kamen etwa um 10:00 Uhr im JUFA Pöllau an. Es waren schöne Zimmer, die wir dann beziehen durften. Um 10:30 Uhr gingen wir zur Konditorei Ebner, wo wir alles über den Hirschbirnenbaum erfuhren. Anschließend durften wir noch viele Plätzchen verzieren. Wir gingen dann zurück und aßen dort zu Mittag. Am Nachmittag fingen wir beim Bacherlebnis kleine Tierchen, die wir dann wieder frei ließen. Nach dem Abendessen durften wir noch einige Spiele spielen und um 22:00 Uhr fielen alle müde ins Bett.

Am Donnerstag war bereits um 7:40 Uhr Tagwache! Nach dem guten Frühstücksbuffet gingen wir zum Talksteinschnitzen. Nach dem Mittagessen stand der Waldforschertag am Programm. Dort haben wir viel über Tiere, Bäume, Umweltkatastrophen und Pflanzen erfahren. Wir haben auch Spiele gespielt. Am Abend machten wir eine Nachtwanderung. Dort haben wir uns Gruselgeschichten erzählt und Spiele gespielt. Es war sehr spät als wir im JUFA wieder ankamen. Da hieß es dann nur noch ,,Gute Nacht“.

Am Freitag sind wir sehr früh aufgestanden und aßen unser Frühstück und fuhren danach voller Vorfreude in den Tierpark Herberstein. Es war schön wieder mal die vielen Tiere, wie Affen, Bären, Luchse, Löwen, Geparden und viele mehr zu sehen. Danach fuhren wir wieder nach Hause und schlossen unsere Eltern in die Arme, denn wir haben sie sehr vermisst!

 

Verfasser: Jonas Peinsold, 1a

 

Schüler   

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekttage der 3a in Schielleiten vom 07.05. – 09.05.2018



Die Projekttage der 3a führten heuer in das Bundessportzentrum Schielleiten.

Nach unserer Ankunft machten wir einen Orientierungslauf und erkundeten somit gleich das weitläufige Gelände. Nach dem Mittagessen spazierten wir in den nahegelegenen Tierpark Herberstein. Besonders gut gefiel allen der Streichelzoo. Da es so heiß war, gingen einige Kinder  noch Schwimmen in einen der Badeseen.

 

Der zweite Tag stand im Zeichen der klassischen Leichtathletikdisziplinen. Am Nachmittag spielte eine Gruppe Tennis und eine Gruppe Fußball. Leider wurden wir von einem Regenguss überrascht. Trotzdem wagten wieder viele der Kinder nachher  den Sprung in den See. Der Vormittag des letzten Tages wurde mit Outdoorspielen verbracht. Dann ging es nach Hause.

 

KinderLehrerSchülerSchülerin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kinder beim Schwimmen

Kinder

KinderSchüler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SchülerKinderWeitspringenSchülerMädchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projektwoche „SALZBURG“ der 2a- und 3c- Klasse vom 4.6. bis 8.6.2018 in Eben/Pongau



Am Montag, den 4.6.2018 starteten wir um 8 Uhr Richtung Salzburg. Nach der Ankunft nahmen wir in unserer neuen Bleibe, dem Jugendgästehaus „Steiner“, unser Mittagessen ein. Am heißen Nachmittag wanderten wir steil bergauf zu einem nahe gelegenen Aussichtsberg, wo wir unseren Durst stillen konnten. Am Abend hatten wir die Möglichkeit, die verschiedenen Sport- und Freizeitmöglichkeiten rund ums Haus auszuprobieren.

 

Am nächsten Tag besichtigten wir die Eisriesenwelt Werfen, die Burg Hohenwerfen und die dort stattfindende Greifvogelschau.

Bei der Führung durch die Stadt Salzburg am Mittwoch konnten wir Mozarts Geburtshaus besichtigen und auch durch die Getreidegasse bummeln. Das „Haus der Natur“ hat uns alle sehr beeindruckt.

 

Am Donnerstag fuhren wir nach Hallein, wo wir uns das Keltenmuseum und Keltendorf anschauten. Im Salzbergwerk sahen wir, wie schon in früherer Zeit Salz abgebaut wurde. Bei der Modenschau am Abschlussabend wurden viele neue spaßige Modetrends präsentiert.

Freitagmittag kamen wir wieder gut in Leibnitz an. In dieser Woche konnten wir viele neue Eindrücke sammeln und hatten viel Spaß mit unseren Schulfreunden.

 

Verfasser: Moritz Gschwantner, Florian Keber, 2a

 

KinderKinderKinder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kinder

Kinder

 

 

 

 

 

 

 

 

Bezirkssportfest Juni 2018



Beste Bedingungen und „Kaiserwetter“ bis zur Siegerehrung. Ein tolles Bezirkssportfest, organisiert von den Lehrern und Lehrerinnen der NMS 1, NMS 2 und dem Polytechnikum auf der Leibnitzer Leichtathletikanlage. Unterstützt wurden die Organisatoren von den vielen Schülern und Schülerinnen, die bis zum Schluss toll mithalfen.

 

Unsere aktiven Buben und Mädchen gingen topmotiviert in den Dreikampf aus 60 m Sprint, Weitsprung und Wurf /Kugel. Außerdem wurden in den Staffelbewerben die Bezirkssieger ermittelt. Saifullah Wardak (Altersklasse D 2006/2007) aus der 2c belegte den ausgezeichneten zweiten Platz in der Einzelwertung. Weiters belegten Resch Tobias und Maksimovic Stefan die Plätze sechs und sieben. Andrej Klaric wurde in der Altersklasse C ausgezeichneter Fünfter. Im Team belegten unsere „Kleinen“ den zweiten Platz hinter dem BG Leibnitz. In der Teamwertung bei den Mädchen Altersklasse C wurde unsere Mannschaft Dritter.

 

KinderSiegerehrungSiegerehrungSiegerehrung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erste Hilfe Einführungskurs (8h) an der NMS 1 Leibnitz



Am 11. und 12. Juni 2018 fand auf freiwilliger Basis ein 8-stündiger Erste Hilfe Einführungskurs für interessiere Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen statt. Zwei sehr intensive Arbeitsnachmittage verbrachten unsere ErsthelferInnen in spe bei brütenden Temperaturen an der Schule, um auch in ihrer Freizeit etwas zu lernen. Ihre Motivation wurde durch eine Menge neuer Lernerfahrungen und viel Spaß beim Ausprobieren belohnt. So können die SchülerInnen nun bei verschiedenen Notfällen die richtigen Maßnahmen ergreifen: Umdrehen, Wegziehen eines Verletzten aus der Gefahrenzone, Helmabnahme, Notfallcheck, Lagerungen, stabile Seitenlage und vieles mehr.

 

Das Highlight war das Üben der Wiederbelebung mit Defibrillator bei einem Dummy. Insgesamt stellten sich unsere engagierten TeilnehmerInnen äußerst geschickt an. Ein großer Dank an die tolle Gruppe!

 

KinderKinderKinderKinder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KinderMädchenSchülerinSchüler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die drei Projekttage der 2b



Am Mittwoch, dem 02.05.2018 ist unsere 2b Klasse zum Flughafen nach Graz gefahren. Als wir dort angekommen sind, haben wir eine Führung zu den verschiedensten Orten bekommen. Solche wie den Tower, das Gepäckfließband und die Metalldetektorschleusen. Als wir durch die Tore der Schleuse gegangen sind, mussten wir Schuhe, Uhren, Jacken und Kopfbedeckungen ablegen, damit diese der Röntgenkontrolle unterzogen werden konnten. Denn wenn metallische Gegenstände durch die Metalldetektorschleuse geführt werden, wird ein Alarm ausgelöst.

 

Am Donnerstag, dem 03.05.2018 waren wir bei der Post in Graz. Am Anfang sind wir mit der Straßenbahn zum Postleitzentrum gefahren und haben anschließend eine Einführung bekommen. Dort wurden uns die verschiedensten Maschinen gezeigt. Diese sind dazu da um Briefe zu sortieren, wobei manche noch per Hand sortierte werden müssen. Anschließend werden die Briefe in verschiedene Lagerhallen transportiert und versendet.

 

Am Freitag, dem 04.05.2018 sind wir zum Schloss Retzhof gefahren und dort bei verschiedenen Kletterparkours, die mehrere Meter über den Boden waren, geklettert. Während dem Klettern hat es zwischendurch kurz geregnet, aber zum Glück war das wieder schnell vorbei.

 

Verfasser: Piet Ploder, 2b

 

 

FlughafenFlughafenFliegerFlieger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KarteFlughafenSchleuse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dobrodôšli! - Herzlich willkommen!



 

Am 29.5.2018 bekamen wir Besuch von unseren Partnerschulen OS Sladki, OS Toneta Cufaria Marmurg und OS Janka Glazerja Ruse aus Slowenien. Aus diesen Schulen kamen insgesamt 40 SchülerInnen mit 6 BegleitlehrerInnen nach Leibnitz, um unsere SchülerInnen und auch die Schule kennen zu lernen.

 

Nach einem Mittagessen, das von der Wahlpflichtfachgruppe Ernährung und Gesundheit unter der Leitung von Frau Anna Gartner gekocht wurde, bekamen die Gäste einen ersten Einblick in unsere Schule. Danach begannen die Workshops. Die SchülerInnen konnten zwischen der Herstellung von T-Shirt Taschen, Fußball, Tanz und einem Leibnitz Rundgang wählen. Die Ergebnisse in diesen Workshops konnten sich sehen lassen.

 

Das Fußballmatch Österreich – Slowenien ging verdientermaßen unentschieden aus, die Tanzgruppe zeigte erfolgreich ihren einstudierten steirischen Tanz und am Ende forderten die TänzerInnen ihre jeweiligen LehrerInnen bzw. MitschülerInnen zum Mitmachen auf. Besonders stolz waren die TeilnehmerInnen der T-Shirt Taschen. Sie zeichneten sich durch große Kreativität aus. Der Leibnitz Rundgang konnte auch recht gut absolviert werden – mit Unterstützung unserer SchülerInnen.

 

Am Ende waren sich alle einig - diese Kooperation verlangt nach einer Fortsetzung.

 
KochgruppeSchülerGruppenfotoSchülerInnen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FußballFußballTanzgruppeStadtrundgang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

StadtrundgangSchülerBegleitperson und Direktorin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

cre8 - Poetry Slam



Einmalig“ – „Unglaublich“ – „Fantastische Leistungen“ – „Und das sind 14jährige SchülerInnen?“

Diese und weitere Kommentare waren zu hören, als die Schulband der NMS 1 und SchülerInnen der 4a und 4c Klasse am Hauptplatz im Rahmen der 800 Jahr Feier der Diözese Graz Seckau auftraten. Die jungen Künstler gaben wie immer ihr bestes, wuchsen über sich hinaus und erreichten so Begeisterungsstürme beim anwesenden Publikum.

 

Die Zusammenarbeit mit den SchülerInnen der NMS 1 und der Pfarre besteht schon seit langer Zeit. Diesmal machten sich die Vortragenden in Form von Poetry Slams Gedanken über Frieden, Freundschaft und Heimat. Sie trugen ihre selbstgeschriebenen Texte mit großem Einfühlungsvermögen vor und erzeugten bei einigen Zuhörern Gänsehaut. Unterstützt wurden sie von der Band cre8, die durch ihre großartigen SängerInnen das Publikum mitriss.

 

Aufgrund dieses großen Erfolges tritt die Schulband am Samstag, 23.6.2018 in Graz im Rahmen der großen Schlussveranstaltung auf.

 

 

Ich und Du

Meine Heimat ist keine Heimat ohne dich

es gibt ein ich und ein du

ein du und ein ich

wir sind für immer vereint.

Weil ohne dich ist es kein ich und kein du

wir haben uns versprochen

wir wollen immer zusammenbleiben.

Plötzlich ist da Krieg,

Bomben fallen vom Himmel

wir müssen fliehen.

 

Aber

wir bleiben stark,

denn es gibt

ein ich und ein du

ein du und ein ich

wir sind für immer vereint

weil ohne dich ist es kein ich und kein du.

 

Hier in der neuen Heimat

gefällt es uns gut

weil ich und du zusammen sind

 

aber mir wäre es lieber

ich und du

in unsere Heimat

denn am Schönsten ist es da

wo alles begann

denn

ein ich und ein du

ein du und ein ich

für immer vereint.

 

                                                                                                                                                                             Pascal, 4c

 

Leben

 Leben ist wichtig, schön und einmalig. Wir sollten froh sein, dass wir leben, dass wir leben können wie wir wollen.

Leben

Man lebt nur einmal und nicht zweimal.

Wir sollten froh sein über das, was wir haben.

Ich erzähle euch ein Erlebnis:

Letztens kam ein Mädchen zu mir und sagte, dass ich armselig sei, nur weil ich in einer Wohnung wohne und weil ich nicht die neuste Mode trage.

Darauf antwortete ich: „Vielleicht habe ich nicht die neueste Mode oder wohne nicht in einem großen Haus, aber dafür habe ich Charakter, Freunde und es fehlt mir an nichts.“

 

Ich denke dabei an andere Länder, in denen es kein Essen und kein Wasser gibt. Dort gibt es kein Leben, dort ist Krieg und Leute flüchten.

Kinder sind krank und können nicht mehr so lange leben wie sie sollten.

Sie haben Angst um ihr Leben.

Ich bin froh über das, was ich habe!

 

Wir sind alle Schachfiguren

Weiß das Leben - Schwarz der Tod,

Weiß beginnt - Schwarz gewinnt.

 

                                                                                                                           Ajla, Nici, 4a

 

Schüler cre8SchülerInnenSchulband

 

 

 

 

 

 

 

 

 

JungeSängerMädchenJungeMädchenSchülerJunge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mädchen

Mädchen

JungeMädchen Schüler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekttage im Schloss Retzhof mit der 1b



Die Schülerinnen und Schüler der 1b Klasse verbrachten vom 28. bis 30. Mai 2018 tolle Projekttage. Bei herrlichem Wetter konnten die Kinder im Klettergarten ihre persönlichen Grenzen kennen lernen. Echtes Teamwork bewiesen die Kinder beim Floßbau. Die anschließende Regatta wurde mit Begeisterung und vollem Einsatz durchgeführt. Weitere Programmpunkte waren Bogenschießen, Beachvolleyball, Fußball und diverse andere sportliche Betätigungen.

In diesen Tagen wurde die soziale Kompetenz der Schüler und Schülerinnen gefördert und die Klassengemeinschaft noch mehr gestärkt.

Wir waren von diesen Tagen begeistert.

 

MädchenKinderKindKlettern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 SchülerKinderKinderBuben

 

 

 

 

 

 

 

 

MädchenKinderKinderSieger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vortrag „Lehre mit Matura“  



 

Am 29.05.2018 präsentierte Fr. Stopper vom bfi Lebnitz den Schülerinnen und Schülern unserer 4. Klassen das Ausbildungsmodell „Lehre mit Matura“.

 

In einem sehr interessanten Vortrag wurden die Vorteile dieser Ausbildung betont. Man kann bereits mit 15 eine Lehrausbildung in seinem Traumberuf machen, selber eigenes Geld verdienen und sich trotzdem mit der Matura alle Möglichkeiten für die weitere berufliche Karriere offenhalten. Ausführlich und im Detail dargestellt wurde, welche Voraussetzungen notwendig sind, in wie vielen und welchen Fächern man die Matura ablegen muss und wie viel Zeit man insgesamt dafür hat. Fr. Stopper wies darauf hin, dass sich dieses Ausbildungsmodell seit der Einführung vor ein paar Jahren zunehmender Beliebtheit erfreut und mittlerweile Lehrlinge aus allen Branchen sich für eine Lehre mit Matura entscheiden.

 

Auch einiger unserer Schüler und SchülerInnen gaben am Ende des Vortrages auf die Frage von Fr. Stopper an, dass sie sich dieses Ausbildungsmodell durchaus vorstellen könnten.  

Projekttage „Gemeinsam macht stark“ - 3b



Vom 7. bis 9. Mai 2018 verbrachten die Schülerinnen und Schüler der 3b Klasse ihre Projekttage im JUFA Leibnitz und Umgebung.

Unterschiedliche Aktivitäten wie Outdoor Games, ein Videodreh, die Gestaltung von Terracottatöpfen, Malen eines Klassengemeinschaftsbildes und der Bau eines Floßes mit anschließender Fahrt auf der Sulm bei der Steinernen Wehr standen am Programm und sorgten für sehr viel Spaß.

 

KinderSchülerKinderKinder am Floß

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BubenMädchen beim MalenKinderKinder im Wasser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BALLARINA Mädchenturnier in Lebring Donnerstag, 17. Mai 2018



 

 

Ein toller Vormittag für unsere fußballbegeisterten Mädchen. Traumwetter , ein englischer Rasen und ein Team bis in die Haarspitzen motiviert. Unser Team belegte schlussendliche den 6. Rang. Der Sieg gegen das 2er Team des BG (2:1 Kronabitter Nadine, 2 Tore) wurde ausgiebig gefeiert.

Es gewann das BG Leibnitz vor der NMS Straden.

 

Unsere Spielerinnen:

1b Klasse JAMMERNEGG Mia
2b Klasse   

Reinprecht Leonie

SUNKO Julia

HASSAN Rojin

2c Klasse   DANKO-KAMMERITSCH Eileen
3a Klasse 

MITTEREGGER Julia

LESKI Lisa

WALLNER Ronja

3b Klasse  

STERF Janine

IGLOI Biborka

3c Klasse 

PIEBER Lena
4a Klasse  KRONABITTER Nadine


                                                                 

Mädchen

Wien-Woche der 4. Klassen



 

Heute ist der 12.3.2018 - es ist endlich so weit. WIEN WOCHE!!! Seit einer gefühlten Ewigkeit warten wir schon auf den Bus, und endlich – da ist er! Im Bus, welch Überraschung, geht es drunter und drüber. Unserer Vorfreude ist riesengroß!

Nach 3 Stunden ununterbrochenem Handykonsum sind wir endlich da. Zimmer beziehen – Essen fassen! Danach auf zum besten Programmpunkt in dieser Woche - Besuch des Time Travel! Es ist einfach unglaublich! Besonders das 5D Kino gefällt allen drei Klassen. Kurze erste Shoppingtour, dann retour ins Jufa um uns zu stärken. Wieder voller Energie besuchen wir am Abend das Haus der Musik. Ein einmaliges, musikalisches Erlebnis.

Zweiter großer Programmpunkt – Sisi Museum! Mittels Audio Guide wird uns das Leben von Kaiserin Elisabeth nähergebracht. Nach kurzer Verschnaufpause im Jufa geht es ins Technische Museum. Was gibt es da nicht alles zum Ausprobieren! Einfach unglaublich und sehenswert! Trotzdem sind wir froh, am Abend einmal Ruhe zu haben und das Jufa in vollen Zügen genießen zu können.

Weitere Programmpunkte sind die Wien Rundfahrt mit Besichtigung des Hunderwasser Hauses, des Ernst Happel Stadions und des Ferry Dusika Radstadions. Gott sei dank sind wir mit dem Bus unterwegs, da uns das Wetter einen Streich spielt – es ist regnerisch, kalt und windig! Aber wir lassen uns die gute Laune nicht vermiesen und genießen unseren Aufenthalt. Vor allem am Nachmittag – denn da geht es in die Mariahilfer Straße zum Einkaufen! Endlich einmal für kurze Zeit alleine Wien erkunden!

Am Abend gehen wir alle ins Kino in den Gasometern. Ein 3D Film, der uns SchülerInnen voll gefallen hat, unseren Lehrerinnen eher weniger. Aber sie hielten tapfer durch!

Naturhistorischen Museum und ORF stehen am letzten Tag am Programm. Das Aufstehen wird schon sehr mühsam – nicht, weil wir die ganze Nacht auf waren – nein, wir sind alle nur noch geschlaucht! Wien ist doch anstrengend! Im ORF haben wir tolle Führungen und die Black Box bereitet viel Vergnügen – wenn man mitmacht!

Die versprochene Überraschung – Besuch des Praters - von der wir allerdings schon alle im Geheimen wussten, fiel wegen Kälte und Regen buchstäblich ins Wasser. Um ehrlich zu sein, sind fast alle richtig froh darüber.

Wien ist toll – aber es geht doch nichts über Leibnitz!

 

Verfasserinnen: Anna Meixner, Lisa Marie Kolb 4c

 

Schüler als Kaiser Franz Josef verkleidet 4c Klasse vor dem Time Travel in Wien Schülerin beim Dirigieren im Haus der Musik in Wien Musiktreppe im Haus der Musik Schüler machen Pause im Haus der Musik
4b und 4c Klasse vor dem Haus der Musik in Wien Schüler in der Halle im JUFA in Wien SchülerInnen im Technischen Museum Schülerinnen in der Halle im JUFA  In  der Halle im JUFA
 SchülerInnen vor dem Hundertwasser Haus in Wien  SchülerInnen im Hunderwasser Museum auf der Treppe  SchülerInnen im ernst Happel Stadion in Wien  Schüler im Haus des Meeres auf Erkundungsreise  SchülerInnen im Naturhistorischen Museum
 4c Klasse vor dem Naturhistorischen Museum  SchülerInnen im Wartehäuschen vor dem ORF  Schülerfoto  Schülerinnen im ORF  SchülerInnen in der Blue BOx im ORF

NMS 1 LEIBNITZ  GEWINNT 43. RAIKA–NMS  FUSSBALL–CUP



 

12 Neue Mittelschulen nahmen heuer am 43. Raiffeisen–NMS Fußball–Cup des Bezirkes  Leibnitz teil. Die vier Vorrunden, 2 Semifinal- und das große Finalturnier wurden wieder von den Raiffeisenbanken des Bezirkes Leibnitz gesponsert und Kollege Werner Scheucher war in bewährter Weise für die Ausschreibung und Organisation verantwortlich.

 

Mannschaft

Nach spannenden und sehr fair geführten Gruppen– und Semifinalspielen  siegten im großen Endspiel, das am 6. Juni am SV-Platz in Leibnitz ausgetragen wurde, die Schüler der NMS 1 LEIBNITZ  gegen die Schulmannschaft der NMS Arnfels nach ausgeglichenem Beginn schließlich klar mit 6:1 Toren.

Die Begeisterung der erfolgreichen Leibnitzer Jungkicker, angeführt durch ihren Kapitän Philipp Federer und den Betreuern Stefan Zöhrer und Toni Gschiel war besonders groß, da sie in diesem erfolgreichen Schuljahr auch bereits den RAIKA Hallencup gewinnen konnten.

  

Den 3. Rang erreichten die Schulfußballer der NMS Strass, die im kleinen Finale die NMS Großklein bezwingen konnten. Fünfter wurde die NMS Lebring nach einem Sieg gegen die NMS Ehrenhausen.

 

Team

FOTO: Die erfolgreichen Jungfußballer der  NMS 1 Leibnitz mit ihren Betreuern Toni Gschiel und Stefan Zöhrer,  Sponsorvertreter der RAIBA Leibnitz, Organisator Werner Scheucher und Schulsportreferent Dir. Hans Kießner.

 

„Ein Fest für alle“ – 1b, 2c



Am Freitag, dem 4. Mai 2018 feierte der Landesfeuerwehrverband Steiermark mit einem „Fest für Alle“ die Inbetriebnahme eines neuen Gebäudekomplexes am Areal der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark in Lebring.

 

Ein spektakuläres Rahmenprogramm erwartete unsere Schülerinnen und Schüler der 1b und 2c Klassen. Die Kinder sahen unter anderem Schauübungen mit Hubschraubern und Feuerwehrfahrzeugen und bekamen Informationen zum Thema „Feuerwehrjugend – ein starkes Stück Freizeit“. Zusätzlich gab es ein spezielles Angebot für Schulklassen mit Riesen-Kletterberg, Pferde-Rodeo, Luftballon-Corner, Kinderschminken und Hüpfburg.

 

Die Kinder und auch die Lehrerinnen waren von dieser interessanten Großveranstaltung mehr als begeistert.

 

GruppenfotoSchülerSchülerinSchüler mit Atemschutzmaske

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KinderMädchen beim LöschenKinderBuben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schülerin SchülerinSchülerHubschrauber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vortrag Staatsanwalt Mag. Bacher und PSI Kölli, MA



 

Mit 14 Jahren straffällig, Strafausmaß bei Vergehen, Jugendstrafanstalt Gerasdorf, Fallbeispiele – darüber wurden die 3. und 4. Klassen bei einem sehr spannenden und interessanten Vortrag vom Staatsanwalt Mag. Hansjörg Bacher und PSI Oliver Kölli informiert.

 

Auf sehr anschauliche Weise erfuhren die SchülerInnen auch etwas über die Aufgaben eines Staatsanwaltes, wie das Gericht zusammengesetzt ist, die Pflichten und Aufgaben von Schöffen. Es wurde ihnen eindringlich klargemacht, dass es schon bei sogenannten „spaßigen Raufereien“ zu einer Anzeige kommen kann. Sie wurden wiederholt auf die Gefahren von freizügigen Handyfotos hingewiesen. Sehr überrascht hat sie die Statistik von den Insassen in Gerasdorf. Dort verbüßen Jugendliche im Alter von 14-17 Jahren ihre Strafe.

 

Vor allem die Fallbeispiele haben unsere SchülerInnen sehr nachdenklich gestimmt. Die Einladung, einen Verhandlungstag in Graz zu besuchen, wurde bei der Nachbesprechung in den Klassen mit großer Begeisterung aufgenommen und Termine werden in den nächsten Tagen fixiert.

Die Begeisterung war bei allen SchülerInnen sehr groß.

 

VortragKinderSchülerInnenVortrag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vortrag der Arbeiterkammer Leibnitz   



 

Am 25.04.2018 fand ein Vortrag der Arbeiterkammer Leibnitz im Audimax unserer Schule für die 4. Klassen statt. Hr. Schwindsackl, der Leiter der AK in Leibnitz, hielt einen sehr lebendigen und kurzweiligen Vortrag zum Thema Lehrausbildung. Mit selbst erlebten Bespielen aufgelockert schaffte er es, zentrale Punkte des Themas (z.B. Rechte und Pflichten des Lehrlings, Lehrvertrag, Berufsschule etc.) für die SchülerInnen verständlich und gut nachvollziehbar zu präsentieren.

Am Ende des rund einstündigen Vortrags erhielt jede/r Schüler/in ein Geschenkesackerl der AK Leibnitz mit vielen kleinen nützlichen Dingen (z.B. Stifte, Taschenrechner etc.).

 

Kinder Vortrag Vortrag Audimax Kinder im Audimax

 

Müllsammelaktion - 2a, 2b



Am Freitag, dem 13. April 2018, haben die 2a, die 2b und noch viele andere Klassen und Schulen an einer Müllsammelaktion teilgenommen. Die meisten von uns haben einen Müllsack bekommen und sind daraufhin zum Städtischen Bad gegangen. Auf dem Weg dorthin haben wir leider viel Müll auf den Straßen und Äckern gefunden.

 

Darum möchte ich an eure Vernunft appellieren und euch bitten, nicht so viel Müll in unsere Umwelt zu werfen. Wir könnten ohne sie nicht überleben, deshalb empfehle ich euch sie nicht zu verschmutzen.

 

Verfasser: Piet Ploder, 2b

 

Schüler beim Jausnen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Betriebsbesichtigung Fa. Umdasch Shopfitting GmbH  



 

An zwei Terminen (10.04. und 15.05. 2018) war es heuer möglich, mit den SchülerInnen der 4. Klassen eine Betriebsbesichtigung bei der Fa. Umdasch durchzuführen. Die Fa. Umdasch ist mit knapp 600 MitarbeiterInnen einer der größten Arbeitgeber in der Region und bildet in mehr als 10 Berufen auch regelmäßig Lehrlinge aus.

 

Wir wurden von zwei erfahrenen Mitarbeitern durch den gesamten Produktionsbereich und das Lager geführt und so konnten wir den gesamten Produktionsprozess bis zur Verpackung der fertigen Produkte mitverfolgen. Besonders interessant und beeindruckend waren jene Produktionsbereiche, wo High-Tech-Maschinen bereits alleine arbeiten und Menschen nur noch als Zulieferer des erforderlichen Materials benötigt werden. Unsere SchülerInnen konnten ebenfalls sehen, dass durch den Einsatz modernster Maschinen auch Frauen in einem ehemals männerdominierten Bereich problemlos arbeiten können.

 

Vielen Dank an die Unternehmensleitung, die unseren SchülerInnen diesen Einblick ermöglicht hat, wie Arbeitsplätze in einem topmodernen Produktionsunternehmen aktuell gestaltet sind und welche Anforderungen an Jugendliche gestellt werden, die sich für einen Lehrplatz in so einem Unternehmen interessieren.

Kinder SchülerInnen Gruppenfoto

 

Holzschnitzereien  



 

Am 7.4.2018 besuchte Herr Mörth unsere Nachmittagsbetreuung. Ein spannender Tag stand uns bevor, denn das Hobby von Herrn Mörth ist Holz schnitzen.

Er brachte Holzwürfel aus Buchenholz mit. Wir durften uns verschiedene Motive zum Schnitzen aussuchen. Mit richtigem Werkzeug entstanden letztendlich tolle Arbeiten, die wir mit nach Hause nehmen durften. Schön, dass Herr Mörth sich die Zeit nahm und bei uns war.

Herr Mörth Mädchen Schüler Kinder
Schüler Schüler Buben Junge

 

Austro - Slovenian "Brunch" in the NMS 1 Leibnitz



In the context of a possible future cooperation - school partnership with some members of the Slovenian Education, we had the pleasure to host an Austro - Slovenian "Brunch" in our school on Wednesday the 21st of March 2018. The Slovenian schools and their representatives who visited our school district were the following: Katja Kocbek, German teacher from Osnovna šola Sladki Vrh, Špela Drstvenšek, School Principal and David Cuder , Science teacher from Osnovna šola Toneta Čufarja Maribor and Melita Kladnik, History teacher and Tatjana Lubej, German teacher from Osnovna šola Janka Glazerja Ruše.

On behalf of our school the participated members were our School Principal Doris Gsellmann, Renate Wacker, German Coordinator, Art teacher and Moto Designer and Katerina Chalkia, Sport and Language teacher. 

 

The day opened with a school tour. Our guests received general information about our institute and observed how the lesson takes place in different classes and subjects. For instance, they visited 1b class during the art lesson, they tried some delicacies while being by the cooking class in our school kitchen and they enjoyed listening to our music band performing live for them!

 

The day went on with an interactive exchange among the "Brunch" group. The main points of the discussion were the functionalities and special features of the two school systems such as the educational background of the teachers, the school timetable, the assessment criteria, the learning goals, the school holidays, the resolution of discipline problems and the integration of students with learning difficulties.

 

All participants were delighted from this exchange procedure which lead to the following step; the arrangement of a project day among the Austrian and Slovenian 4th class students at the end of May 2018. At this moment we would like to express our gratitude to our Slovenian colleagues for this fruitful meeting and we will be happy to welcome their students to our school too.

 

GruppenfotoBrunchLehrer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Volleyball-Mixed-Turnier



 

Am Dienstag, dem 13.3.2018 fand wieder das alljährliche Volleyball-Mixed-Turnier in der Sporthalle der NMS 1 statt. Sieben Mannschaften aus dem Bezirk kämpften rund vier Stunden um einen "Platz am Stockerl". Unsere stark motivierten und sportbegeisterten Schüler der dritten Klassen erreichten den guten 5. Platz.

 

Kinder

 

 

Autorenlesung in der NMS 1 Leibnitz  



 

Am 13. März 2018 konnten wir die Kinder- und Jugendbuchautorin Michaela Holzinger im Rahmen einer von der Buchhandlung Hofbauer organisierten und geförderten Lesereise in der NMS 1 Leibnitz begrüßen.

 

Michaele Holzinger lebt mit ihrer Familie im Salzkammergut und schreibt für alle Altersstufen. Ihr Leben wird von einer kunterbunten Esel-Ziegen-Bande bereichert, die sich auch in ihren Werken wiederfindet. Über 20 Bücher sind bisher erschienen, einige davon wurden mehrfach ausgezeichnet und in verschiedene Sprachen übersetzt. Die Autorin weckte mit ihrer Lesung, angepasst an die unterschiedlichen Altersgruppen, gespannte Aufmerksamkeit und  Interesse für die unterschiedlichen Themen. Sie forderte ihre Zuhörer auf und bestärkte sie, ihre Ideen selbst aufzuschreiben.

 

Einige SchülerInnen nahmen die Gelegenheit wahr, von der Autorin signierte Bücher zu erwerben. Die SchülerInnen finden die erworbenen Bücher, aus denen die Autorin gelesen hat, auch in der Schulbibliothek.

Autorenlesung Michaela Holzinger Autorin

 

Auftritt der Schulband mit Ostbahn Kurti



 Ein Höhepunkt unserer Schulband und ein unvergessliches Erlebnis: Ein gemeinsamer Auftritt mit Ostbahn Kurti.

 

Schulband mit Ostbahn Kurti

Bezirksskimeisterschaften Weinebene am 7. März 2018



 

Kaiserwetter auf der Weinebene bei den heurigen Bezirksskimeisterschaften: Zwei Meter Schnee, Sonnenschein, beste Rennverhältnisse und eine kleine aber motivierte Skitruppe. Sechs Starter unserer Schule waren heuer dabei, um die Bezirksmeisterschaft im Riesentorlauf mitzufahren.

 

Unser Team:

 

Paschek Elias, 4b

Konrad Tobias, 4b

Steinkellner Jonas, 4b

Buzeti Nico, 3b

Resch Tobias, 1a

Koller Lukas, 1a

 

Mehr als erfreulich waren die beiden Stockerlplätze. Wie schon im Vorjahr war Elias Paschek wieder vorne dabei. Am Ende erreichte er den dritten Platz bei den „Großen“ (Jugend I). Bei den „Zwergen“ (Schüler I) holte sich Luki Koller aus der 1a den tollen zweiten Platz.

 

Gratulation unserem gesamten Team!

 

Schifahrer

 

 

 

Besuch der Stadtbücherei Leibnitz - 2b



Der Besuch der Bücherei war sehr cool und es hat uns Spaß gemacht, da es eine große Auswahl an Büchern gibt. Für Kinder gibt es auch eine Leseecke und wenn man möchte, liest einem die Bibliothekarin auch etwas vor. Man kann sich auch CDs und DVDs ausleihen. In die Stadtbücherei kann man auch einfach so kommen, wenn man zum Beispiel ein Referat vorbereiten möchte. Uns hat es in der Bücherei sehr gut gefallen!

 

Verfasserinnen: Nina Pürgy, Stella Marbler, 2b

 

BüchereiKinder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekttage „Salzburg“ - 2a



In den Projekttagen beschäftigte sich die 2a Klasse mit der Vorbereitung auf die Projektwoche „Salzburg“ Anfang Juni. Die Schüler arbeiteten in Gruppen Verschiedenes über das Land, die Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele aus. Anschließend wurden die Ergebnisse den anderen präsentiert.

Abschließend wurde in der Küche eine Salzburger Spezialität, Pinzgauer Kasnock’n mit Salat, zubereitet.

Projekt "Glück" der dritten Klassen



Vom 14. bis 16. 02. 2018 beschäftigten sich die 3. Klassen im Zuge der Projekttage mit dem Thema Glück.

Die Schülerinnen und Schüler stellten sich die Frage, was Menschen glücklich macht. In einem Brainstorming wurden sogenannte Glücksmacher gesammelt und anschließend in Form von Glücksfächern und Collagen kreativ umgesetzt. In einer Gruppenarbeit machten sich die Mädchen darüber Gedanken, was sie selbst und was die Buben glücklich macht und umgekehrt. Beim Schreiben von Glückssprüchen und beim Ausfüllen eines Fragebogens erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler, wann sie glücklich waren und wer für sie ein glücklicher Mensch ist. Die Jugendlichen dachten über ihr Leben in zehn Jahren nach und schrieben Briefe aus der Zukunft an sich selbst. Außerdem wurde das Thema mit dem Film „Hectors Reise – Die Suche nach dem Glück“ und dem Theaterstück „Sonnenschein und Miesepeter“ vertieft. Am Ende entspannten sich die Schülerinnen und Schüler bei Yoga-Übungen.

 

Die Schülerinnen und Schüler hatten durch dieses Projekt die Möglichkeit, Glück als Basis für ein gelungenes Leben wertzuschätzen. Sie erkannten, dass man für sein eigenes Glück Verantwortung trägt und einiges dafür tun kann.

 

KinderWandSchülerinSchülerinnen

 

KinderMädchenSchülerKinder

 

 

 

 

 

 

 

 

SchülerinnenKinderMädchenSchüler

 

 

 

 

 

 

 

 

Yoga

Wandbild

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekttage der 1b „LEIBNITZ GOT TALENT“



Im Rahmen der Projekttage vom 14.02. – 16.02.2018 beschäftigten sich die Schüler und Schülerinnen der 1b Klasse mit dem Thema „Stärken - LEIBNITZ GOT TALENT“.

Ein Stärkenmandala und das Malen eines persönlichen Stärkentieres standen auf dem Programm. Am Höhepunkt der Projekttage führten die Kinder ein selbst erarbeitetes Minitheaterstück vor, in dem sie ihre persönlichen Stärken präsentieren konnten.

Es wurden Tänze aufgeführt, Lieder vorgesungen, Musikstücke mit Instrumenten vorgespielt und auch sportliche Stärken präsentiert. Sandro und Jan moderierten die Show und die Jury bewertete die Auftritte. Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen schafften es in den „Recall“. Es waren tolle Tage und alle waren mit Eifer und Freude dabei.

 

SchülerKinderJungeKinder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schülerinnen und SchülerMädchenMädchenSchüler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Den bunten Kern in mir entdecken“ – 2c



Das Thema der Projektwoche der 2c von 14.02. – 16.02.2018 lautete „Den bunten Kern in mir entdecken“. Nachdem das Thema des Projekts durch ein Brainstorming und gemeinsames Tafelbild geklärt und alle Unklarheiten beseitigt wurden, gestalteten die Schülerinnen und Schüler ihr eigenes kunterbuntes Logo. Anschließend erstellte jeder ein Elfchen. Die Kinder hatten großen Spaß dabei und es entstanden wunderbare Gedichte. Nachdem besprochen wurde, wer tatsächlich bestimmt, was gerade cool ist, gestalteten die Mädchen und Buben ihre eigene Collage unter dem Motto „Was macht mich cool, was ist der bunte Kern in mir“.

Aufgelockert wurden die Projekttage durch unterschiedliche Spiele, die die Klassengemeinschaft stärkten und die es ermöglichten, dass sich die Kinder untereinander noch besser kennenlernen durften.

 

KinderSchülerKinderKinder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kinder

KinderSchüler

Kinder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Freund mit Schnauze" - Leseprojekt der 1a



Da den Lehrern und Lehrerinnen der NMS 1 Leibnitz das Thema Lesen sehr am Herzen liegt und die Schüler der 1a auch sehr gerne lesen, hat sich die Klasse dafür entschieden, ein Buch in den Tagen vom 14.02 bis 16.02.2018 zu erarbeiten. Das Buch heißt “Freund mit Schnauze“. Um den Unterricht nicht eintönig erscheinen zu lassen, wurde u.a. der Standort des Lesens gewechselt (Bücherei), vom Lehrer vorgelesen, laut von den Schülern vorgelesen, Arbeitsblätter erarbeitet, aber auch ein Deckblatt gestaltet, das durchaus in der KEL-Mappe Platz finden könnte.

Kommentare zu den Mädchen- und Burschenworkshops der 4. Klassen am 15.02.2018



Reflexionsrunde 4a Klasse

 

"Mir hat das „JA –NEIN“- Spiel sehr gefallen. Unsere Gespräche waren sehr interessant und lustig. Unser Referent des Workshops war korrekt, weil er uns verstanden hat." - Eren

  

"Der gestrige Workshop war sehr interessant. Wir haben viele neue Dinge kennengelernt, wie z.B. dass man Selbstverteidigung auch ohne Gewalt einsetzen kann. Zudem waren die Frauen, die über ihren Berufsweg geredet haben, sehr informativ." - Ajla

 

"Es war sehr informativ und interessant. Beim BIZ-Vortrag habe ich Sachen erfahren, die ich vorher noch nicht wusste." - Amina

 

"Die Themen wurden spannend und lustig dargestellt. Man hat viel über eher männlich besetzte Berufe und eher weiblich besetzte Berufe gehört und gesprochen." - David und Ryan

  

"Wir fanden es alle interessant, hilfreich und konnten viele neue Informationen sammeln." - Julia

 

"Die gestrigen Workshops waren großteiles ganz interessant. Die Frau, die mit uns das Impro-Theater gemacht hat, hat auch Spiele mit uns gespielt, die mir sehr gut gefallen haben. Am besten hat mir der AMS-Vortrag gefallen, das war sehr informativ." - Lisa

 

"Den Workshop gestern fand ich sehr interessant, weil wir über spannente Themen geredet haben. Noch dazu war das Spiel mit den Fragen auch sehr interessant. Insgesamt hat mir der Workshop sehr gut gefallen." - Mario

  

"Für mich war der gestrige Workshop interessant und informativ, aber am meisten hat mir der AMS-Vortrag gefallen. Am Anfang war es interessant den Damen zuzuhören wie sie von sich erzählt haben. Die Stationen waren cool anzusehen und wir haben einen kurzen Trailer über Mobbing angesehen und wie man sich dagegen verteidigen kann." - Nadine

 

"Man hat gestern viel über eher männlich und eher weiblich besetzte Berufe erfahren. Der Workshop hat uns gestern gezeigt wie einzigartig jeder ist." - Philipp

 

"Gestern war in unsere Schule ein Mädchen-Workshop. Der Workshop war recht gut und interessant. Ich habe sehr viele Informationen mitgenommen. Vor allem der AMS-Workshop war interessant. Das Impro-Theater war sehr lustig." - Rana

 

 

Reflexionsrunde 4b Klasse

 

"Der Vormittag war bestens vorbereitet, die Referentinnen und Referenten sind bei den Kindern sehr gut angekommen. Die Themen (Rollenbilder, geschlechterspezifische Berufsbilder…) waren für die Schülerinnen und Schüler sehr interessant. Die Workshops haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen." - Frau Sommer

 

"Das heutige Projekt war sehr interessant, weil wichtige Dinge über Berufe und Lebenserfahrung besprochen wurden. Ich hoffe, dass es bald wieder solche Projekte geben wird." - Vanesa

 

"Der Workshop war lustig und interessant. Der Referent hat zur Erklärung kleine Geschichten erzählt. So haben wir es uns sehr leicht gemerkt." -  Jonas

 

"Mir hat der Vormittag sehr gut gefallen! Es waren tolle Vorträge, am besten hat mir der Vortrag mit den Role Models gefallen und die gute Organisation." - Julia

 

"Es war sehr lustig. Ich habe ganz viel Neues gelernt. Das hätte ruhig länger dauern können." - Leonie

 

"Mir hat besonders gut gefallen, dass alles so gut besprochen wurde und Fragen gut geklärt wurden. Ich nehme mit, dass man, auch wenn man keine Lehre bekommt, sich Hilfe suchen kann, ohne sich schämen zu müssen." - Lisa-Marie

 

"Ich fand gut, dass der Workshop sehr humorvoll aufgebaut war, aber trotzdem war das Thema „Geschlechtersensibilisierung“ sehr interessant." - Philipp

 

"Äußerst freundliche Menschen, genaue Beschreibung des Lebenslaufs, ein sehr spannender Tag, eine Menge Informationen für das weitere Leben…" - Victoria

 

"Es war sehr lustig und interessant, man durfte alles fragen was man wollte!" - Maxi

 

"Sehr humorvoll und informativ, viel Neues über manche Berufe erfahren, entspanntes Klima, ruhig aber lustig…" - Laura

 

"Mir hat der Vormittag sehr gut gefallen und mir ist bewusst geworden, dass es egal ist, ob man einen Männer- oder Frauenberuf wählt. Wenn man alles gibt, kann man alles erreichen.!" - Tobias

 

 

Reflexionsrunde 4c Klasse

 

"Mir hat der Workshop gut gefallen, weil wir viele interessante Kennenlernspiele gespielt haben und wir über das Thema „Typischer Mann“ diskutieren konnten. Dabei habe ich erfahren, dass es keine typischen Frauen- und Männerberufe gibt und dass jeder seinen Traumberuf ausüben darf." - Mirza

 

"Es war toll, dass alle unsere Fragen ernsthaft beantwortet wurden." - Pascal

 

"Mich hat die Botschaft beeindruckt, dass man nicht aufgeben soll, wenn man etwas nicht beim ersten Mal schafft. Außerdem fand ich interessant, welchen Weg die Role Models gegangen sind, um so weit zu kommen." - Lisa-Marie

 

"Ich habe gestern gelernt, dass man ALLES schaffen kann, wenn man es nur will. Auch das Impro-Theater hat mich sehr begeistert, weil es einmal etwas anderes war." - Marie

 

"Mir hat der Vortrag über die Auslandsreisen sehr gut gefallen – weil auch ich ins Ausland gehen möchte. Ich habe viel Tipps für meine Pläne bekommen." - Lisa

 

"Am besten hat mir der Vortrag mit den Role Models gefallen, weil ich da gemerkt habe, dass es im Leben nicht immer so perfekt läuft, sondern dass es auch einmal schlechte Zeiten gibt. Man darf dann aber nicht aufgeben, sondern muss weiterkämpfen." - Oliver

 

"Es war ein schöner und interessanter Tag, vor allem, weil Joshua, der Referent, auf Augenhöhe mit uns gesprochen hat." - Haris

 

 

KinderSchülerVortragende und KinderSchüler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Burschen 4bBurschen 4cMädchenBurschen 4a

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

U-Tour Stopp an der NMS 1



Am 15.02.2018 fand für die ersten und zweiten Klassen unserer Schule das Projekt U-Tour statt. Mit diesem Projekt möchte die Sportunion Schulen und Vereine zur sportlichen Zusammenarbeit ermutigen und Schülerinnen und Schüler nachhaltig für Sport begeistern.

 

Gemeinsam mit Frau Mag. Lydia Mitterhammer von der Sportunion organisierte unser Sportlehrer Stefan Zöhrer sieben großartige Workshops, an denen unsere Schülerinnen und Schüler teilnehmen konnten. Angefangen von Basketball, Volleyball und Hip Hop bis hin zu Parkour, Hap Ki Do und Leichtathletik. Unsere Schülerinnen und Schüler waren mit vollem Einsatz dabei und der Vormittag hat den Kindern sichtlich Spaß gemacht.

 

Teilnehmerinnen und TeilnehmerHap Ki DoHip HopLeichtathletik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Parkour

VolleyballHap Ki DoBasketball

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hip Hop

Volleyball

Basketball

Hap Ki Do

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alpinskilauf an der NMS 1 Leibnitz



 

Einen traumhaften Schulskitag erlebten wintersportbegeisterte Schülerinnen und Schüler der 1. – 4. Klassen am 14.02.2018 auf der Weinebene. Durch eine Neuschneeauflage vom Vortag fanden unsere SkiläuferInnen in drei Gruppen herrliche Wintersportbedingungen vor und konnten somit ihr Eigenkönnen im Alpinskilauf verbessern.

Nach der gemütlichen Mittagspause in der Skihütte konnten beim Nachmittagstraining einige TeilnehmerInnen für das Bezirksskirennen bestens vorbereitet werden. Die SkiläuferInnen der NMS 1 Leibnitz bedankten sich beim erfahrenen Skilehrerteam – den Sportlehrern Hanschekowitsch, Zöhrer, Gschiel - für dieses wunderbare Wintersporterlebnis und würden sich über eine Wiederholung im nächsten Schuljahr sehr freuen.

 

Kinder

 

 

 

Besuch des Berufsschulzentrums Graz am 14.02.2018  



 

Im Rahmen der Berufsorientierung besuchten die 4. Klassen am 14. Februar 2018 das Landesberufsschulzentrum in Graz-St- Peter. Ziel dieser Exkursion war es, einen Einblick sowohl in den praktischen als auch theoretischen Unterrichtsalltag zu gewinnen, damit die SchülerInnen eine bessere Vorstellung davon haben, was auf sie zukommt, wenn sie sich für eine Lehrausbildung entscheiden. In drei Gruppen wurde die SchülerInnen von den DirektorInnen und LehrerInnen der Landesberufsschule 5, 6 und 7 ca. eine Stunde durch die jeweilige Schule, die entsprechenden Werkstätten und Klassenräume geführt. Insgesamt findet im Berufsschulzentrum Graz die Ausbildung in 30 Lehrberufen statt (z.B. LackiererIn, BeschichterIn, KarosseriebauerIn, Frisörin, KosmetikerIn. MasseurIn u.v.m.).

 

Die Verantwortlichen am Landesberufsschulzentrum haben unsere SchülerInnen und die BegleiterlehrerInnen engagiert durch die Schulen begleitet und es kann diese Exkursion insgesamt als sehr positiv beurteilt werden, da die SchülerInnen einen konkreten Einblick in den Unterrichtsalltag an einer Berufsschule bekommen haben.

 

Schüler Kinder Führung Werkstatt
Schüler Kinder Führung Berufsschule

 

 

28. Steirische Hallenmeisterschaft U15 – Landesfinale in Liezen



 

Nach dem Sieg beim SL- U15 Hallenfußballregionalturnier der Regionen Graz und Südsteiermark belegten die von Toni Gschiel und Stefan Zöhrer betreuten Jungfußballer der NMS 1 Leibnitz beim großen Landesfinalturnier der besten 16 steirischen SL - U15 Schulteams in Liezen den 5. Platz.

 

Der Austragungsmodus sah so aus, dass es vier Vorrundengruppen zu je vier Mannschaften gab. Die beiden erstplatzierten Mannschaften stiegen in das Viertelfinale auf. Unsere Mannschaft wurde in der Gruppe A (NMS Liezen, BG/BRG Leoben, BG/BRG Kapfenberg) Erster und traf im Viertelfinale auf das BG/BRG Leibnitz, bei dem sie 3:0 verloren. Unser Schulteam bot eine hervorragende Leistung, trotz des Ausscheidens im Viertelfinale. 

Tag der offenen Tür



 

Einmal im Jahr verwandelt sich die NMS 1 zu einer Schule, in der Märchenfiguren die Klassen besetzen, Schülerinnen und Schüler als Künstler agieren, die Bibliothek als Spielstätte der Bücher verwendet wird und überall hört man englisch und spanisch sprechende Kinder. Außerdem findet im Physiksaal die Vorführung des berühmten Elefantenschaums statt und im Informatikraum hat jeder/jede Besucher/in die Gelegenheit, sein/ihr Wissen über diesen Raum auf der Quizplattform Kahoot zu beweisen. Natürlich ist an so einem Tag die Schulband Cre8 voll im Einsatz und auch das Handwerkliche - heuer konnte man Schlüsselanhänger mit eigenem Namen basteln – kommt an diesem Tag nicht zu kurz. Der Turnsaal wird zur Spielstätte für alle geöffnet.

 

Wenn all das eintritt, findet der Tag der offenen Tür für alle interessierten Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern in der NMS 1 statt. Das der Tag ein voller Erfolg war, konnte man an den Kommentaren der Volksschülerinnen und -schüler an der Pinnwand nachlesen.

 

Schüler und Schülerinnen die durch die Schule führen Schüler und Schülerinnen im Physiksaal bei den Vorführungen für die Volksschule Schülerin begrüßt die Volksschüler un  Schüler bei der Märchenstation
 Schülerinnen bei der Märchenstation  Schülerinnen beim Buffet  Volksschüler beim Keyboard  Volksschüler bei der Sprachenstation
 Schülerinnen im Turnsaal auf dem Barren  Schüler und Schülerinnen bei der Turnsaalstation Geschicklichkeit  Märchendarsteller in der Klasse  Buchstaben für Schlüsselanhänger

 

7. VOLKSSCHULCUP 2018



 

Am 16. Jänner 2018 fand in der Sporthalle in Leibnitz das 7. Fußball-Bezirksturnier für Volksschulen statt. Organisiert wird dieses bereits zur Tradition gewordene Turnier von den Lehrern der NMS 1 Leibnitz. Sieben Mannschaften nahmen heuer am Turnier teil, wobei jedes Team sechs Spiele hatte und jeder gegen jeden spielte. Auf den Rängen sorgten die vielen mitgereisten Eltern, Kinder und Lehrer für ein volles Haus und tolle Stimmung.

 

Bald stellte sich heraus, dass die VS Linden 1 zu den Mitfavoriten gehörte, ebenfalls sehr spielstark präsentierten sich die Teams von der VS Großklein, VS Gralla und VS Lebring. Schlussendlich waren die Lindener Jungkicker nicht zu schlagen und gewannen verdient alle Spiele. Dahinter ging es sehr knapp zur Sache.

Der 2. Platz wurde letztendlich nur durch die Tordifferenz entschieden, da alle drei Mannschaften (Großklein, Gralla, Lebring) neun Punkte hatten.

 

Endergebnis 2018

  1. VS Linden 1
  2. VS Grossklein
  3. VS Gralla
  4. VS Lebring
  5. VS Tillmitsch
  6. VS Linden 2
  7. Sonnenhaus

 

Bester Spieler: Maximilian Sammer-Wogg ( VS Linden1)

Bester Tormann: Luca Gudenus ( VS Linden 1)

Torschützenkönig: Maurice Hödl ( VS Linden 1)

 

Spielerinnen und Spieler

 

      

Regionalmeisterschaft U13



 

 Nach dem überlegenen Bezirkssieg konnte unsere Schülerligamannschaft bei der Regionalmeisterschaft nicht an die Leistungen anknüpfen und belegte den 6. Platz. Die beiden ersten Mannschaften NMS 2 Deutschlandsberg und die NMS Schwanberg qualifizierten sich somit für das Landesfinale am 7.2.2018 in Trofaiach.

 

Endstand:

1. NMS 2 Deutschlandsberg

2. NMS Schwanberg

3. BG Köflach

4. NMS Arnfels

5. NMS Voitsberg

6. NMS 1 Leibnitz

7. NMS Lebring

 

U13

 

Berufsorientierungstag mit regionalen Unternehmen und der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft am Dienstag, den 09.01.2018  



 

Welche Rolle spielen unsere Umgangsformen, unsere Körpersprache und unser Styling bei Unternehmenskontakten? Wie gestalte ich ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch? Worauf kommt es hier an und was wird von Jugendlichen hier erwartet und vorausgesetzt?

Diese wichtigen Fragen haben die SchülerInnen der 4. Klassen mit den erfahrenen Expertinnen Fr. Pühringer und Fr. Stoisser von der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft mit vielen praktischen Tipps und auch interaktiv (Begrüßung, Händeschütteln, Blickkontakt, Fragen beantworten) sehr abwechslungsreich und auch mit viel Spaß erarbeitet.

 

Darüber hinaus erhielten die Mädchen und Buben der 4. Klassen von VertreterInnen regionaler Betriebe (Fa. Umdasch, Fa. Hervis, Hereschwerke) aus erster Hand einen spannenden und sehr lehrreichen Einblick darin, welche Ausbildungsmöglichkeiten diese Unternehmen bieten und worauf sie bei der Aufnahme von Lehrlingen besonders achten (z.B. bei der schriftlichen Bewerbung, beim Telefonkontakt und beim persönlichen Vorstellungsgespräch).

 

Kinder Kinder Schüler

 

BO-Projekt – Präsentation von Mangelberufen  



 

Am 21.12.2017 fand in unserer Schule in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer ein Berufsorientierungs-Workshop zu einigen Berufen statt, für die sich aktuell nur wenige Jugendliche interessieren und die daher als sogenannte „Mangelberufe“ gelten.

 

Hr. Glatz von der Innung der Dachdecker und Spengler und Fr. Orlandini von den Gastronomie- und Tourismusberufen stellten die unterschiedlichen Berufsbilder in diesen Branchen den SchülerInnen der 4. Klassen, immer wieder aufgelockert durch praktische Beispiele, auf einen sehr spannende Art und Weise vor. Die SchülerInnen konnten so einen guten Eindruck vom Ablauf der Ausbildung, den notwendigen Fähigkeiten und Stärken, die man mitbringen muss, aber auch von den vielfältigen Job-, Aufstiegs- und Verdienstchancen in diesen Berufen gewinnen. 

Tanzworkshop in Wagna



15 Mädchen der 1b Klasse besuchten am 19.12.17 mit unseren Lehrerinnen Frau Sommer und Frau Chalkia die Volksschule Wagna. Dort gaben sie für einige Klassen eine Tanzvorführung. Unter der Leitung von Frau Aikaterini Chalkia zeigten die Mädchen zwei Tänze, einen ruhigen griechischen Kreistanz und eine flotte, schwungvolle Salsa. Im Anschluss wurden die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Wagna eingeladen, mitzutanzen.

 

Die Kinder und auch deren Lehrerinnen erlernten im Nu die beiden Tänze und waren mit großer Begeisterung bei der Sache. Am Schluss gab es eine gemeinsame Vorführung aller Kinder. Dieser Vormittag hat allen Beteiligten großen Spaß gemacht.

 

KinderSchülerinnen und SchülerKinder beim TanzenKinder

Tanzen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KinderTänzerTanzenKinderKinder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TanzenTanzenKinderTanzenTanzen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KinderKinderSchüler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulfußball U15 Regionalmeisterschaft: Gruppe Graz und Südsteiermark



 

Am 19.12.2017 fand in der Sporthalle in Leibnitz das U 15 Schulfußballregionalturnier statt. Acht Teams aus der Region Graz und der Südsteiermark hatten für dieses Futsalturnier genannt, wovon sich die zwei Finalisten für das große Landesfinale, das diesmal am 2.2.2018 in Liezen ausgetragen wird, qualifizieren konnten.

 

Nach 21 spannenden Spielen - jeder gegen jeden - in denen hervorragender Schulsport geboten wurde, stand schließlich die NMS 1 Leibnitz mit fünf Siegen und nur einem Unentschieden als verdienter Gruppensieger fest. Die weiteren Plätze belegten das BG/BRG Leibnitz,die NMS Graz Kepler, die NMS/BG Klusemann Graz, die NMS Gleinstätten,die NMS Graz –St. Peter, die NMS 2 Leibnitz und das BG Kirchengasse Graz. Torschützenkönig wurde Dominik Gries von der NMS 1 Leibnitz mit sieben Treffern.

 

Das Betreuerduo Toni Gschiel und Stefan Zöhrer freut sich nach den ausgezeichneten Leistungen der Leibnitzer Jungkicker (auch der Raika-Cup wurde heuer bereits gewonnen) auf ein erfolgreiches Abschneiden beim großen Landesfinalturnier in Liezen.

 

 

Endergebnis:

  1. NMS 1 LEIBNITZ   16 P.
  2. BG/BRG LEIBNITZ    14 P.
  3. NMS Kepler Graz        9 P.
  4. BG Klusemann Graz   8 P.
  5. NMS Gleinstätten       5 P.
  6. NMS Graz St Peter     3 P.
  7. NMS 2 Leibnitz          2 P.
  8. BG Kirchengasse       0 P. 

Vorstellung der FS Neudorf bei Wildon für die 4. Klassen im Audimax unserer Schule  



 

Fr. Dir. Ing. Roswitha Walch, die Leiterin der Fachschule Neudorf, präsentierte am Dienstag, den 19.12.2017 den Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen ihre Schule. In einem sehr kurzweiligen und abwechslungsreich gestalteten Vortrag erhielten die SchülerInnen von der Anmeldung und den Aufnahmekriterien über die unterschiedlichen angebotenen Schwerpunkte der Schule bis hin zur Möglichkeit, in einem zusätzlichen vierten Jahr auch die Berufsreifeprüfung zu erwerben, alle relevanten Informationen über die Fachschule Neudorf. Dabei standen vor allem der praxisorientierte Unterricht und die Verwertbarkeit der beruflichen Ausbildungsmöglichkeiten im Vordergrund des Vortrags von Fr. Dir. Walch.

 

Neben diesen Informationen konnten die SchülerInnen aber auch über viele gezeigte Bilder einen sehr guten Eindruck vom schulischen Alltag, dem Unterricht in den unterschiedlichen Fachbereichen und der Vielzahl an Möglichkeiten und Angeboten der Fachschule Neudorf gewinnen.

 

Schülerinnen und Schüler

NMS 1 LEIBNITZ  GEWINNT 27. RAIKA–HALLENFUSSBALL–CUP



  

Zwölf Neue Mittelschulen nahmen am 13.12.2017 am 27. Raiffeisen–Hallenfußball–Cup in der Sporthalle in Leibnitz teil. Das Turnier wurde auch heuer wieder von den Raiffeisenbanken des Bezirkes Leibnitz gesponsert.

 

Nach spannenden und sehr fair geführten Gruppen– und Finalspielen, die wieder als Futsal-Turnier ohne Banden ausgetragen wurden, siegten im Endspiel die Schüler der NMS 1 Leibnitz gegen die Schulmannschaft der NMS Ehrenhausen nach einem knappen und technisch hervorragendem Spiel durch das Siegestor in der letzten Spielminute mit 2:1.

Die Begeisterung der erfolgreichen Leibnitzer Jungkicker mit ihren Betreuern Stefan Zöhrer und Toni Gschiel war besonders groß, da sie im gesamten Turnierverlauf den einzigen Gegentreffer ausgerechnet im Finalspiel hinnehmen mussten.

Torschützenkönig wurde Nick Holler mit fünf Treffern (NMS 1 Leibnitz), zum besten Tormann wurde Tobias Konrad (NMS 1 Leibnitz) gewählt.

 

Den dritten Rang erreichten die Schulfußballer der NMS Lebring und der NMS Arnfels. Fünfter wurden die Teams von Leibnitz 2 und Strass, den siebenten Rang belegten die Schulteams aus St. Georgen und Gleinstätten.

 

Schülerliga

 

Bräuche im Advent



Diesen Advent steht das Thema "Bräuche im Advent" im Mittelpunkt des Religionsunterrichtes. Im Zuge dessen sind tolle und vor allem sehenswerte Plakate von Schülerinnen und Schülern der 2a gestaltet worden.

 

ChristbaumPlakat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sparkasse Schülerliga U13 Bezirk 



 

Tolle Stimmung gab es am 5.12.2017 beim Bezirksfutsalturnier (ohne Banden) in der Leibnitzer Sporthalle. Elf Mannschaften hatten heuer genannt und demnach wurde erstmals in einem etwas veränderten Modus gespielt. In den drei Gruppen wurden jeweils zwei Aufsteiger ermittelt.

 

Bei den Kreuzbegegnungen setzte sich die NMS 1 gegen Wolfsberg durch. Die starken Arnfelser Buben gewannen gegen Heiligenkreuz und Großklein musste sich Lebring erst im Elfmeterschießen geschlagen geben. In der Finalrunde der letzten drei Mannschaften gewann die NMS 1 Leibnitz gegen Lebring und Arnfels und wurde verdient Bezirkssieger 2017.

 

Die beiden Erstplatzierten spielen am 23.01.2017 abermals in Leibnitz um den Einzug ins Landesfinale.

 

 

Endstand:

  1. NMS 1 LEIBNITZ
  2. NMS ARNFELS
  3. NMS LEBRING
  4. NMS WOLFSBERG
  5. NMMS GROSSKLEIN
  6. NMS HEILIGENKREUZ
  7. NMS ST. GEORGEN
  8. BG/BRG LEIBNITZ
  9. NMS GLEINSTÄTTEN
  10. NMS 2 LEIBNITZ
  11. NMS STRASS

 

Torschützenkönig: Nick Holler (3a, NMS 1 Leibnitz) 10 Tore

 

Bester Spieler: Deliv Genild (3c, NMS 1 Leibnitz)

 

Bester Tormann: Primus Jan (NMS Arnfels)

 

Schülerliga

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Autorenlesung mit Frau Eva Haring-Kappel



Am 17.11.2017 stellte Frau Eva Haring–Kappel ihre zwei Bücher  Leo - Die Geschichte einer ungewöhnlichen Elfe und Leo - Wismeldas Rache  in der NMS 1 vor.

Die Schüler lauschten gespannt der Buchvorstellung. Zwei Kinder aus der 1a Klasse haben das Gehörte zusammengefasst:

 

Leo - Die Geschichte einer ungewöhnlichen Elfe

 

Das Buch handelt von Leo, die eine Elfe ist und was sie mit ihren Freunden Anna, Wendelin, Beni, Felix, Georg und Alina alles erlebt. Leo ist eine sehr freche und vorlaute Elfe und hat immer Hunger.

Um den Hunger zu stillen, mussten die Freunde Essen einkaufen. Beni ging auf den Dachboden und holte einen Puppenwagen. In den Puppenwagen legten sie die Elfe, denn es durfte sie keiner sehen. Leo hingegen hielt das allerdings am Anfang für eine blöde Idee, doch dann ließ sie sich von ihren Freunden überreden.

Beim Supermarkt angekommen, legten die Freunde ihre Ersparnisse zusammen. Beim Regal mit den Süßigkeiten wurde Leo beinahe von der Verkäuferin entdeckt.

Noch viele weitere Abenteuer erleben die Freunde miteinander.

 

Verfasserin: Jaqueline Luckerbauer, 1a

 

 

Leo – Wismeldas Rache

 

Im zweiten Teil von wurde uns die Geschichte einer Wölfin erzählt.

Eine Wölfin floh vor einem Jäger. Sie rannte durch den Wald und versuchte ihren Verfolger abzuhängen. Als sie völlig erschöpft war, versteckte sie sich im hohen Schnee. Plötzlich ertönte ein ohrenbetäubender Knall und eine Gewehrkugel sauste über ihren Kopf hinweg. Da steckte ein Fuchs seinen Kopf aus dem Bau und half ihr, sich in seinem Bau zu verstecken.

Als sie im Fuchsbau war, schlief sie sofort ein. Sie war voller Schnee. Im warmen Bau taute der Schnee ab. Nun lag die Wölfin in einer großen Matschpfütze.

 

Im Allgemeinen hat mir die Geschichte gut gefallen. Mich würde interessieren, wie es weiter geht.

Verfasser: Oliver Pust, 1a

 

AutorinKinderSchülerinnen und SchülerLesung

 

 

 

 

 

 

 

 

Eröffnung des Adventwürfels am Leibnitzer Hauptplatz



Am 1.12.2017 fand am Leibnitzer Hauptplatz die feierliche Eröffnung des Lions-Adventwürfels statt. Täglich wird nun ein Fenster geöffnet und ein Bild, das von unseren Schülerinnen und Schülern liebevoll gestaltet wurde, wird sichtbar. Am Heiligen Abend können dann alle 24 Bilder unserer Kinder bewundert werden.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von unserer tollen Schulband "Cre8“. Symbolisch wurde ein Scheck in der Höhe von 5000 € übergeben, der als Unterstützung für Familien in Not dienen soll.

 

 

SchulbandÜbergabe ScheckCRE8Kinder vor Adventwürfel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesunde Jause der 3a



Bei der Bildungsinformationsmesse am 17.11.2017 wurde als großes Highlight unter allen Schulklassen eine „Gesunde Jause“ verlost, die von der Fachschule für Land- und Ernährungswissenschaft Neudorf – St. Martin zur Verfügung gestellt wurde. Zu unser aller Freude gewann unser Schüler Richard Garcia Plasencia aus der 3a. Am Donnerstag, 30.11.2017, fand das große Frühstück im Klassenzimmer statt. Ein großes Dankeschön gilt der Fachschuldirektorin Frau Ing. Roswitha Walch, welche die hervorragende Jause persönlich in der Schule vorbei brachte.

 

3aSchülerJauseJause

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HAP KI DO  



 

Am Donnerstag, den 30.11.2017, wurden die SchülerInnen unserer 4c in die Kampfkunst Hap Ki Do eingeweiht. Unter der Leitung von GM Gerhard Agrinz schnupperte die GTS-Klasse in den Grundzügen der Selbstverteidigung.

 

In der fast zweistündigen Trainingsstunde gelang es dem Großmeister mit abwechslungsreichen Übungen, die im speziellen auf Selbstbehauptung, Willenskraft und Stabilisierung der Persönlichkeit abzielen, unsere Jugendlichen zu begeistern.

Schülerinnen und Schüler Jugendliche Kinder der 4c Training

 

„A Family Affair“



Wie jedes Jahr besuchten wir mit unseren SchülerInnen das Englische Theater im Kulturzentrum. Das diesjährige Stück „A Family Affair“ griff einige sehr aktuelle Themen, wie Flüchtlingsproblematik oder Patchworkfamily auf.

Trotz ernsthaftem Hintergrund verlor das Stück nicht an Schwung und Unterhaltung dank der hervorragenden Umsetzung und der darstellerischen Leistungen der SchauspielerInnen.

Wir sind schon gespannt auf nächstes Jahr!

 

SchauspielerSchauspielerSchauspieler mit unseren SchülernSchauspieler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„MOBIL und SICHER“ Tour für die Polytechnische Schule Leibnitz und der NMS 1 Leibnitz



Am 23.11.2017 ermöglichte die Raiffeisenbank Leibnitz den SchülerInnen der 3. und 4. Klassen der NMS 1 Leibnitz und den SchülerInnen der Polytechnischen Schule Leibnitz die Teilnahme an der „MOBIL und SICHER“ Tour.

Frau Dir. Inge Koch von der PTS Leibnitz, Herr Direktor Andreas Draxler von der Raiffeisenbank Leibnitz und Frau Dir. Doris Gsellmann von der NMS 1 begrüßten insgesamt 250 SchülerInnen und ihre LehrerInnen.

 

Es gab fünf unterschiedliche Stationen, die waren:

  • Sicher unterwegs
  • be clean: Drogen & Alkohol
  • Crash-Test: Überschlag- und Aufprallsimulator
  • Geld & Sicherheit: Umgang mit Geld und Absicherung, ...
  • Social Media: Gefahren im Internet (Facebook,…)

Besonders großes Interesse  bestand bei der Station des Crash-Tests, wo es sogar einen  Aufprallsimulator gab.

Die SchülerInnen erfuhren sehr viel Wissenswertes und das Feedback war überaus positiv.

Direktorin der NMS1 und Poly und Direktor der Raika im Turnsaal Veranstaltungsteam der Mobil und sicher Tour   Schüler im Turnsaal Vortrag Richter Wlasak  Schüler im Audimax beim Vortrag 
 Schüler bei der Jause  Vortrag Social Media  Vortrag Geld und Sicherheit  Schüler im Überschlagsauto  Schüler nach dem Überschlag
 Schüler nach dem Überschlag  Schüler auf der Sicherheitsgurte Überprüfung  Schüler beim Überschlagssimulator  Schüler mit Versuchsbrille für Alkohol und Sicherheit  Schüler bei der Moped Simulationsstation

 

14. Unified-Hallenfußball-Meisterschaft



 

Die NMS Engelsdorf veranstaltete am 22.11.2017 in Zusammenarbeit mit dem Verein BISI – der Bildungsinitiative für Sport und Inklusion -, dem Landesschulrat für Steiermark und Special Olympics Österreich die 14. Play-Unified-Hallenfußball-Meisterschaft. Austragungsort war diesmal Frohnleiten.

 

Ziel dieser Veranstaltung war es, SchülerInnen mit Beeinträchtigungen in den Vordergrund zu rücken und sie an Wettbewerben teilnehmen zu lassen.

Mit Unterstützung der Burschen von der Schülerliga belegte unsere Mannschaft den ersten Platz. Insgesamt nahmen fünf Mannschaften am Turnier teil.

 

Gruppenfoto

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20.11.2017 Workshop 2 „Girls just do it“  



 

Gemäß dem Eingangsmotto der BIZ-BeraterInnern „Wir wollen Mädchen Lust auf Technik machen“ und damit ihren beruflichen Horizont erweitern, hatten die Mädchen der 3. und 4. Klassen bereits zum 2. Mal im heurigen Herbst die Möglichkeit, im Workshop „Girls just do it“ praktische Erfahrungen mit dem technischen Bereich zu machen, der nach wie vor hauptsächlich von Männern dominiert wird.

 

Unter der Leitung des engagierten Trainerinnenteams von Mafalda konnten die Mädchen nach einer kurzen einführenden Werkzeugkunde schleifen, messen, bohren und löten, um eine Solarspirale und ein Kupferbild zu produzieren. Alle Mädchen meisterten die Aufgaben und hatten sichtlich Spaß und Freude an den technischen Herausforderungen. 

Buchausstellung der Buchhandlung HOFBAUER  



 

Auch heuer wurde unsere Schule wieder für einen Tag zu einer Zweigstelle der Leibnitzer BUCHHANDLUNG HOFBAUER. Am 16.11.2017 wurde eine vielfältige Auswahl aktueller Kinder- und Jugendbücher in der Pausenhalle ausgestellt. Wir bedanken uns recht herzlich dafür.

 

Alle unsere SchülerInnen hatten ausgiebig Zeit, die präsentierten Bücher anzuschauen und in ihnen zu schmökern. Da wurde auch schon der eine oder andere Wunsch für Weihnachten notiert.

 

Die für die Schulbibliothek gewünschten Bücher wurden natürlich im Anschluss an die Ausstellung angekauft und stehen in unserer Bücherei zur Ausleihe bereit.

Boys just do it



 

Am 14. 11.2017 durften einige interessierte Burschen aus allen vierten Klassen an der Veranstaltung „Boys just do it“ im BIZ teilnehmen. Vertreter verschiedener nicht traditioneller Männerberufe erzählten aus ihrem Berufsalltag und ihrem persönlichen Werdegang. Die Botschaft des Vormittags war, dass Männer den Mut haben sollten, beruflich auch ungewöhnliche Wege zu gehen, etwa als Pflegeassistent, als Frisör, als Behindertenbetreuer, als Ernährungspädagoge oder Kindergärtner.

Wichtig ist es, sich nicht nur auf die typischen drei Lehrberufe von Burschen zu beschränken. Diese sind aktuell Metalltechniker, Elektrotechniker und natürlich Kraftfahrzeugtechniker. Wie aus den persönlichen Erfahrungen hervorging, ist es auch nie zu spät, sich umschulen zu lassen und einen anderen Weg einzuschlagen. Männer in Sozialberufen werden gebraucht!

 

Schüler Vortragender Vortragender Vortragender

 

Endergebnisse der Vorrunde Schülerliga Fußball 2017



 

  1. BG/BRG Leibnitz 7 P.
  2. NMMS Großklein 5 P.
  3. NMS 2 Leibnitz 3 P.
  4. NMS 1 Leibnitz 1 P.

Unsere Schule belegte bei sehr engen Spielen der Vorrunde Schülerliga den 4. Platz. Die Spielpaarungen für die Viertelfinalspiele finden dann im Frühjahr im März statt.

U15 - SA – FB – Landesmeisterschaft: 1. Runde – Gruppe 10  



 

 

Unser U15-Fußball–Schulteam gewann beide Gruppenspiele in der 1. Runde der Landesmeisterschaft und schaffte damit als Gruppensieger klar den Aufstieg in die nächste Runde im Frühjahr.

 

Die weiteren Plätze belegten die NMS Graz–St. Peter und das BG Kirchengasse-Graz.

 

Schülerliga

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Technik und Mechanik soll nicht für Mädchen sein?  



 

Am 23.10.2017 besuchten wir Mädchen der dritten Klassen den Technikworkshop „Girls just do it“ im BIZ Leibnitz.

Dort lernten wir die wichtigsten Werkzeuge kennen und stellten mithilfe von zwei Mitarbeiterinnen vom Verein Mafalda eine Solarspirale her. Später durften wir ein Bild aus Kupferblech gestalten und nach einer kurzen Pause auch Schlüsselanhänger aus Holz. Manche hatten sogar noch Zeit selber Buttons mit einer Buttonmaschine herzustellen.

Uns hat der Vormittag sehr gut gefallen und wir fanden heraus, dass Löten, Bohren, Sägen und Feilen auch etwas für Mädchen sein kann!

 

Verfasserin: Anna Ornik, 3c

 

Mädchen beim Bohren Mädchen beim Löten Mädchen beim Sägen Herstellen von Buttons
Gruppenfoto der Mädchen Mädchen Löten Kupferblech bearbeiten

 

BEZIRKSMEISTERSCHAFT CROSSLAUF – STAFFEL 2017 Heiligenkreuz 19. Oktober



 

 

Herrliche Bedingungen warteten auf unsere Athleten in Heiligenkreuz beim „Lipizzanerfranzl“: Sonneschein und bestes Herbstwetter. Perfektes Laufwetter für unser 24 Mädchen und Burschen.

Nach der Absage, wegen zu gefährlicher Verhältnisse im Vorjahr, präsentierte sich die Strecke heuer in bestem, trockenem Zustand. 6 Läufer (3 Mädchen und 3 Burschen) in einem Team versuchten so schnell wie möglich die jeweils ca. 800 m lange Querfeldeinbahn zu bewältigen. Vorbei am Teich ging es hinauf in das Waldstück und von dort hinunter in die Zielgerade.

Unsere Schule, vertreten durch jeweils 2 Teams in den Altersklassen C (04/05) und D (06/07), belegte unter 13 startenden Schulen in beiden Altersgruppen den 7. Platz.

 

Gratulation allen Läuferinnen und Läufern!

 

Crosslauf

 

 

Altersklasse D (2006/2007)

Altersklasse C (2004/2005)

 

 

 

Mannschaft 1

 

Mannschaft 2

w

1

MUTSAEVA Khadidzha

KINDERMANN Leonie

m

2

DZHABRAILOV Ukasht

SOMMER Jan

w

3

SCHMIDT Michelle

SACKL Alina

m

4

WARDAK Saifullah

LENHARD Bastian

w

5

MARKOVIC Nina

PACHNER Sandra

m

6

RESCH Tobias

FASCHING Sandro

 

 

 

 

Mannschaft 1

 

Mannschaft 2

 

w

1

WALLNER Ronja

POJE Eleen

 

m

2

HOLLER Nick

POSCHAUKO Elias

 

w

3

ERNST Nadine

MITTEREGGER Julia

 

m

4

BUZETI Nico

KIRCHMAYR Elias

 

w

5

LESKI Lisa

WALZL Nicole

 

m

6

KERN Alexander

AGANOVIC Sedin

 

Berufspraktische Tage 2017/2018  



 

Vom 16. - 20. Oktober fanden diesmal die berufspraktischen Tage für die 4. Klassen unserer Schule statt, an denen die Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal „echte“ Arbeitsluft schnuppern konnten. Drei Tage verbrachten Sie ein einer Firma oder einer Organisation, die sie sich selbst ausgesucht hatten, weitere zwei Tage hatten sie die Möglichkeit, in den Lehrwerkstätten der Polytechnischen Schule Leibnitz grundlegende Tätigkeiten und Fertigkeiten in unterschiedlichen Berufsbereichen (Metall, Holz, EDV, Gastronomie) kennenzulernen und zu erproben.

 

Das berufliche Spektrum, in dem unserer SchülerInnen heuer „schnupperten“, war auch dieses Jahr wieder sehr breit gefächert und reichte von Kfz-Technik über Informatik bis hin zur Kindergartenpädagogik. Die Rückmeldungen der SchülerInnen und der Betriebe waren überwiegend sehr positiv. Auch die Erprobungen in der Polytechnischen Schule waren sehr interessant und informativ und haben den SchülerInnen großen Spaß gemacht.

 

An dieser Stelle sei allen Firmen und der Polytechnische Schule für die gute Zusammenarbeit, die Bereitstellung von Praktikums- und Erprobungsplätzen und die hervorragende Betreuung unserer Schülerinnen und Schüler gedankt.

 

 

Mädchen Kinder Schülerin Schüler und Schülerinnen
Kinder Kinder Schülerin Schüler
Schüler Schüler Schülerin Schüler

 

 

 

Besuch der Galerie Marenzi



Die Schülerinnen und Schüler der 3b Klasse besuchten am 11.10.2017 die Galerie Marenzi. Nach einer allgemeinen Einführung führte Herr Klaus-Dieter Hartl, ehemaliger Schulleiter unserer Schule, durch die Ausstellung der Drucke, Aquarelle und Collagen rund um das Thema Garten der Schweizer Künstlerin Frenzi Rigling.

 Inspiriert durch die Werke gestalteten die Schülerinnen und Schüler im Anschluss Landschaftsbilder mit Buntpapier aus der Vogelperspektive, die jetzt in unserer Schule zu bewundern sind.

 

KinderKinder in der GalerieKinder beim GestaltenHerr Hartl und Kinder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bewerbungstraining im BIZ Leibnitz



 

 "Bitte noch einmal! Achte auf deine Körperhaltung! Sprich laut und deutlich!" Das waren Kommentare, mit denen sich 20 Schüler und Schülerinnen aus den 4. Klassen beim Bewerbungstraining auseinander setzten mussten. Sie hatten die Gelegenheit, mit Profis das richtige Auftreten, das korrekte Antworten und die passende Haltung zu trainieren. Außerdem erfuhren sie noch, welche Kleidung beim Vorstellungsgespräch von Vorteil ist und welche man vermeiden sollte. Die kleinen aber hilfreichen Tipps waren für die Schüler und Schülerinnen sehr aufschlussreich und haben ihnen aber gleichzeitig bewusstgemacht, wie wichtig sie sind.

 

Die Begeisterung nach diesen 4 Stunden war sehr groß und sie haben das Training ihren Klassenkameraden für den nächsten Termin sehr empfohlen.

 

Schüler und Schülerinnen beim Bewerbungsgespräch Schüler und Schülerinnen beim Bewerbungsgespräch Schüler bei der Vorstellung Schüler beim Gespräch mit Trainerin Schüler bei Gespräch mit Trainerin

 

 

 

 

Besuch des Kompetenzzentrums am Tag der offenen Tür



Am 05.10.2017 besuchten einige Schülerinnen und Schüler der 1b, 2b und 3b Klasse das Kompetenzzentrum. Sie hatten die Möglichkeit, die verschiedenen Werkstätten zu besichtigen. Außerdem wurden sie mit hausgemachten Mehlspeisen und anderen Köstlichkeiten verwöhnt.

Eine begeisterte Schülerin auf dem Rückweg zur Schule: „Mir hat es so gefallen. Wann gehen wir wieder dorthin?“

 

Kinder

KinderSchüler und SchülerinnenKinder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BOXSCHNUPPERTRAINING der GTS  



 

Am Donnerstag, 28.09.2017, fand für unsere 4c (GTS) in der Freizeitstunde ein Boxschnuppertraining statt. Im Rahmen der u-tour wurde das Training vom Boxclub Leibnitz, unter der Leitung von Matthias Prutti, durchgeführt.

 

Nach einem intensiven Aufwärmprogramm wurden die Schüler in die Techniken des Boxens eingeweiht. Voll auspowern konnte man sich im Anschluss an den Sandsäcken, dass den Kindern sehr viel Spaß, aber auch jede Menge Schweißperlen, in die Gesichter zauberte.

 

Als krönenden Abschluss durften die Mutigsten dann noch eine Runde mit Matthias im Ring stehen und ihr Können unter Beweis stellen. Der „Lucky Punch“ gelang aber zum Glück niemandem!

Schülerinnen und Schüler Mädchen Kinder Boxkampf

 

Besuch des Musicals „Trötchen - das Saueriermädchen“



Am 20.09.2017 besuchten die ersten und zweiten Klassen unserer Schule das Trompeten-Musical „Trötchen – das Sauriermädchen“. Im Hugo-Wolf-Saal wurde die Geschichte nach dem Buch von Thomas Schiretz, von der Franz-Koringer-Musikschule der Stadt Leibnitz aufgeführt.

 

Trötchen ist ein Parasaurolophusmädchen. Das ist eine Saurierart mit integriertem Klanghorn im Kopf, mit dem sie trompetenartige Klänge produzieren konnten. Leider ist Trötchen keine so begnadete Tröterin wie ihre Eltern. Mit Hilfe einer sehr geduldigen Lehrerin schafft sie es jedoch schnell ihre Fähigkeiten zu verbessern und wird zur Heldin, die durch ihr Getröte ganz Dinostadt rettet.

 

Den Kindern hat die Aufführung sehr gut gefallen und auch die Lehrpersonen waren begeistert.

 

Einladung zum MusicalAufführung

KinderKinder

Mädchen und Buben

 

Besuch im BIZ: Lehre mit Karriere  



 

Am 9.5.2018 besuchten 15 Schüler der 4. Klassen im 9. Schuljahr der NMS 1 einen Vortrag über Lehre mit Karriere. Vertreter der AK und der Wirtschaftskammer klärten über Rechte und Pflichten eines Lehrlings, Dauer einer Lehre, Lehrlingsentschädigung, Verhalten im Krankheitsfall u.v.m. auf. Es wurde auch über den momentanen Fachkräftemangel informiert und darauf hingewiesen, dass eine Lehre heutzutage ein gutes Fundament darstellt. Weiteres gab es Informationen über die berufsbegleitende Matura. Die Schüler zeigten sich sehr interessiert und nahmen auch die Chance eines Beratungsgespräches wahr. Abschließend wurde nochmals betont, dass sich Schüler jederzeit beim BIZ melden können, wenn es irgendwelche Fragen rund um die Lehrstelle gibt. 

 

Kinder Mädchen Schüler Vortrag